Die Tochter übernimmt

2004 kehrt die Tochter Barbara Schwab Züger gemeinsam mit ihrem Mann Dominik Züger von einem längeren Auslandaufenthalt in die Schweiz zurück. Als Ingenieur Agronom steigt sie in den elterlichen Betrieb ein und lernt während der Betriebsgemeinschaft alles von der Pike auf. 2008 schliesslich übernimmt sie das Obst- und Beerenland ganz. Auch Barbara Schwab Züger gehen die Ideen nicht aus: Als erstes baut sie den Direktverkauf aus, indem sie im halben Kanton Bern Erdbeerstände aufstellt und die Erdbeeren dort verkaufen lässt. Laut Schwab Züger hat dieser Direktverkauf mehrere Vorteile: «Die Beeren sind frisch, stammen garantiert aus unserem eigenen Anbau und die Menschen wissen, was sie bekommen.»

Ebenfalls unter ihrer Federführung entsteht eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Bauernhauses, die eigenen Solarstrom produziert. Zudem wird das Regenwasser von den Folientunneln gesammelt, um damit die Pflanzen zu bewässern.

2018-04-29T14:15:54+00:00 29.04.2004|